Projekte 2021

14. Oktober 2021
Muttertag in Belarus
Glückwünsche und Dank euch:

Lieblingmensch, Mutmacherin, Ratgeberin, Zuhörerin, Orga-Heldin, Familienärztin, Vorbild -
einfach weltbeste Mama und von @mosaika.aktiv gab es kleine Präsente für unsere Mosaika-Mütter und die Kinder.
Dank an unsere tolle Fotografin

15. September 2021
Ein bunter Abschied für einen Sommer
Für einen Sommer voller toller Projekte. Am 12. September feierte die MosaikAktiv Familie ihr erfolgreiches einjähriges Bestehen. Seit der Gründung ist die Zahl der Mitglieder und Ehrenamtlichen stetig gewachsen.
Und besonders im diesem Sommer war sehr viel los:
  • Familienerholungen im Zentrum BLAGO und NADESHDA,
  • Abenteuerferien im Zeltlager Rodnik!
  • Und bei Kleidertauschevents konnte man sich passend zum Sommerfeeling neu einkleiden.
Solch tolle Arbeit muss gefeiert werden: mit Torte zum einjährigen Jubiläum, Spiel & Spaß und viel Kinderlachen, guten Gesprächen unter neuen Freunden.
Dank an die vielen Mosaik-Steine, die farbenfroh das Fest bereichert haben.
Wir gratulieren unserem Partnerverein MosaikaAktiv - Ihr macht einen tollen Job!! Ehrenamt bringt Freude, ist vielfältig und bereichert dein Leben!
Dazu mehr auf Instagram ...

19. September 2021
Strickdamen sorgen für Freude im Kinderheim
Schon seit vielen Jahren unterstützen Handarbeits-kränzchen aus der Eifel die Kleinsten im Mogiljower Spezialkinderheim. Pullis, Mützen, Schals und Strümpfe sind absolute Unikate. Die mit so viel Liebe und Ausdauer hergestellten Strickwaren bringen Wärme und viel Farbe in das Leben der kleinen Mädchen und Jungen. Die süßen Bilder sprechen für sich!
Herzlichen Dank den vielen strickenden Händen!

10. Juli und 27. August 2021
Schulranzen bringen große Freude zur Einschulung
Vier Jahre lang haben die Schultaschen den Grundschülerinnen und Grundschülern aus der Eifel gute Dienste geleistet.
Zum Schuljahresende wurde sich nun verabschie-det. Gut gehegte und gepflegte Ranzen können jedoch weiterhin vielen Kindern nützliche Begleiter in der Schulzeit sein. Und so stieß die Sammelaktion für Kinder in Belarus auf große Resonanz. Während der Sommerferien wurden die Ranzen an unsere Partnerorganisation MosaikaAktiv verschickt. Und pünktlich zum Schuljahresbeginn in Belarus am 1. September werden die Schulranzen dann die Rücken der Erstklässler*innen im Mogilew schmücken.
Eine tolle Spendenaktion von Schülerschaft zu Schülerschaft.
Ein schöner Festakt unter Beteiligung des belarusischen Kinderfonds und MosaikaAktiv läutete den Schulbeginn für die Erstklässler ein. Wunderschöne aus Eifler Schulen gespendete Schulranzen konnten an Kinder überreicht werden, die vom Kinderfonds unterstützt werden. Die Freude war grenzenlos - die strahlenden Augen und das Lächeln der Kinder sprechen für sich.
Dazu mehr auf Instagram ...

25. Juni / 14. August 2021
Ranzen gegen Gummibärchen
Am 28.06.2021 starteten die Abels-Apotheken in Erftstadt die Aktion "Ranzen gegen Gummibärchen". Heute sind viele Schulranzen zusammen getragen und inzwischen auch schon an bedürftige Kinder, wie z. B. Kinder in Flüchtlingsfamilien oder bei den Flutopfern ausgegeben worden. Gut 60 Ranzen sind noch übrig und diese wurden heute am 14.08.2021 von Mitarbeiterinnen der Abels-Apotheke am Bürgerplatz in Liblar an unseren Verein übergeben. um sie Kindern in Mogilew/Belarus zu Gute kommen zu lassen.
Auf dem Vereinslagerplatz in Liblar Behrensstr. 8a übergaben Mitarbeiterinnen der Abels-Apotheke die gesammelten Schulranzen an Dr. Werner Pieper, 2. Vorsitzenden, und an Margot Pieper, die Pressesprecherin des Vereins.

Wir bedanken uns herzlich für diese tolle Aktion und die großzügige Unterstützung.

28. April 2021
Autoaggression im Kontext geistiger Behinderung
Psychologe Dr. Ivo Selner aus Österreich widmete heute seinen Online-Vortrag dem Thema"Selbstverletzendes Verhalten bei Menschen mit geistiger Behinderung".
Die Fachkräfte aus dem Spezialkinderheim Mogilew zeigten sich sehr am Austausch zu der Thematik interessiert.
Folgende Fragen wurden besprochen: Welche Formen der Autoaggression gibt es? Welche Ursachen kann selbstverletzendes Verhalten haben? Wie kann man der gestörten Interaktion entgegen wirken? Wie reagiere ich als Betreuungsperson? Wie kann unterstützte Kommunikation weiterhelfen? Welche Hilfsmittel kann ich in der Situation einsetzen?
Ein weiterer interessanter Austausch, gedolmetscht durch Maria von MosaikaAktiv.
Dank an Dr. Selner und die Caritas Linz für die Zusammenarbeit.

3. Juni 2021
Sommerzeit - Ferienzeit
Urlaub vom Alltag in der Natur, Spiel & Spaß, Wettbewerbe, Musik, Lagerfeuer mit Barbecue - all das konnten eine Woche lang unsere besonderen Kinder genießen.
Und das Beste daran: durch das engagierte Team von BLAGO hatten auch die Mütter viel Freizeit, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen oder sich kreativ in verschiedenen Angeboten vor Ort auszuleben.
Ein rundum gelungener Kurzurlaub für Familien, die im normalen Alltag viel Sorge und Pflege zu leisten haben.
Dank an das Erholungszentrum Blago, an Mosaika.Aktiv für die Vermittlung und an Sternstunden e.V. für die Finanzierung

1. April 2021
IT-Camp in Mogilew ist in den Osterferien gestartet
und erfolgreich abgeschlossen worden.
Kurzvideo erstellt mit MoShow.
Eine Woche mit 30 interessierten jungen Menschen. Robotik, Programmieren, Spieleentwicklung und Förderung der Kommunikationsfähigkeiten stand auf dem Plan. Bewegung und Spaß kamen nicht zu kurz. Die Kinder sind begeistert. Außerschulische Bildung kann spannend sein.
Dank an Estate Connect für den finanziellen Support, IT-Landia für die professionelle Durchführung und MosaikaAktiv für die Organisation dieser Maßnahme.

30. März 2021
Freude über einen nützlichen Begleiter
Der Hustenassistent kommt genau zur richtigen Zeit, denn während der COVID 19 Pandemie muss Polina besonders vorsichtig sein.
Ihre chronische Erkrankung erschwert ihr das selbständige Abhusten - das medizinische Gerät unterstützt sie nun dabei.
Die Angst vor schweren Atemwegsinfekten ist gebannt - Daumen hoch und Freude pur!

Im Mai 2018 war Polina auf Einladung des Vereins in Deutschland. In der Asklepeos-Kinderklinik in St. Augustin wurde damals erfolgreich eine Wirbelsäulenbegradigung durchgeführt.
SPAßIBA an die Firma Löwenstein Medical für die fachliche Beratung und an alle Unterstützer*innen, durch deren Spenden der Kauf finanziert wurde.

25. März 2021
Durch Mobilität ein Kinderlachen zaubern
Spaziergänge mit seiner Familie zu unternehmen, das war Glebs großer Wunsch.
Aufgrund seiner Erkrankung war es für ihn immer schwieriger geworden, lange Strecken zu gehen.
Durch die Vermittlung von MosaikaAktiv und Beratung einer deutschen Physiotherapeutin konnte ein passgenauer Reha-Buggy für Gleb von der Firma Schuchmann erworben werden.

Jetzt ist der Buggy in Mogilew und Gleb ging mit seiner Familie direkt im Park auf Erkundungstour und auf die Suche nach den ersten Anzeichen des Frühlings. Dies zaubert nicht nur ihm und seiner Familie, sondern uns allen ein Lächeln ins Gesicht.
Wir danken allen Spendern, die den Kauf des Reha-Buggys ermöglicht haben.

1. März 2021
Digitale Teilhabe mittels  IT-Workshops
Die Schulungsprogramme von IT-Landia kommen bei den teilnehmenden Kindern/Jugendlichen so gut an, dass wir eine Verlängerung gebucht haben:
Bis Ende Mai werden die digitalen Workshops für Kinder mit körperlichen Einschränkungen fortgeführt.

Durch das digitale Format ist es den jungen Interessierten möglich, von dieser Form der außerschulischen Wissensvermittlung zu profitieren.
Eine tolle Alternative zu den Präsenz-IT-Camps - Teilhabe mittels E-Partizipation.

24. Februar 2021
Große Nachfrage nach digitalen Workshops
Auf reges Interesse stieß der Workshop zum Thema "Dysphagie/Schluckstörungen bei Kindern mit Beeinträchtigungen".
Lidwin Spee, Logopädin und Dysphagie-Therapeutin aus Köln, gab im fachlichen Austausch nützliche und professionelle Informationen an die KollegInnen in Mogilew weiter. Im Spezialkinderheim Mogilew, Korrektionszentrum Mogilew … werden viele Kinder behandelt, die aufgrund ihrer Erkrankung nicht oder kaum selbständig Nahrung schlucken können. Anhand verschiedener anatomischer Modelle und Lehrvideos konnte ein guter Überblick über den Schluckprozess und die auftretenden Schwierigkeiten dargestellt werden. Der Austausch zu dieser Problematik wurde von allen Beteiligten als absolut hilfreich angesehen.
Weitere digitale Workshops zu verschiedenen Themen sind angefragt und in Planung.

20. Februar 2021
1000 FFP2-Masken gespendet
Große Unterstützung im Kampf gegen Covid19 erfuhr das Krankenhaus Nr. 1 Mogilev, das in der Pandemie zum gebietsweiten Infektionskrankenhaus umgewidmet ist.

Die großzügige Spende der Markt-Apotheke Frechen-Königsdorf hilft bei den Schutzmaßnahmen im Kampf gegen Corona.

Klinikleiter und Chefarzt Dr. Viktor Klotschkov bedankt sich herzlich beim Apotheker Pöppinghaus.

Solidarität in Zeiten der Pandemie

19. Februar 2021
Erster digitaler Psychologie-Fachkräfte-Workshop im Jahr 2021 gestartet
Über zahlreiche Teilnahme freuten sich die Organisatoren MosaikaAktiv und "Hilfe für Tschernobyl-geschädigte Kinder e.V.". Sie hatten zum digitalen Fachaustausch eingeladen.
Psychologe Dr. Ivo Selner referierte aus Wien zum Thema "Besseres Verständnis für Menschen mit Behinderungen - aggressives Verhalten als Botschaft der Emotionen und Bedürfnisse".
Er vermittelte eine andere Sichtweise, Deutung und Reaktion auf das Verhalten der dem Pflegepersonal und Therapeuten anvertrauten Patienten*innen.
Zugeschaltet waren Fachkräfte aus: dem Spezialkinderheim Mogilew, dem Korrektionszentrum Mogilew, der Behinderteneinrichtung Mistislavl und der Behinderteneinrichrung Wesnowskij.
In Zeiten von Covid19 ist der digitale Austausch ein guter Ersatz für die regulären Präsenz-Workshops.
Die Resonanz war durchgehend positiv und man hofft auf weitere interessante Erfahrungsaustausche.

29. Januar 2021
Laternenfest im Kinderheim Mogilew
Während des Laternenfestes im Kinderheim Mogilew Januar 2021 erfahren die Kinder die Geschichte von St. Martin kennen. Zum Schluss werden die Süßigkeiten aus Deutschland verteilt, die von den Kindern der Grundschule in Mechernich und der Theodor-Heuss-Grundschule in Kerpen für sie gesammelt wurden.
Die Musikalische Unterlegung musste aus urheberrechtlichen Gründern gegen gemafreie Musik von Bensound, hier "Tenderness", ausgetauscht werden. https://www.bensound.com
Licht der Hoffnung und süße Freude für ambulant gepflegte Kinder
Die Überraschung ist gelungen: Bei den Hausbesuchen schenkten die ambulanten Krankenschwestern bunte Martins-Laternen an die Kinder in häuslicher Pflege.
Versüßt wurde die Martins-Botschaft mit der gespendeten Schokolade von den deutschen Schulen.
Eine gelungene Abwechslung und Freude bei den Familien, die sich der Pflege ihrer Kinder widmen.
Mit gemafreier Musik von Bensound, hier "Memories"! https://www.bensound.com